Interner Bereich

JtfO Schwimmen, RP-Finale in Waiblingen

Mit der Vizemeisterschaft der Mädchenmannschaft und einem überraschenden dritten Platz im Jungenwettbewerb haben unsere Schwimmteams in der Wettkampfklasse III beim RP-Finale am 3. Februar in Waiblingen die Erwartungen mehr als erfüllt. Leider konnte das Mädchenteam nicht in Bestbesetzung antreten und verpasste deshalb um wenige Sekunden die Qualifikation zum Landesfinale.

Bild 2
Mit dem Sammelbus reisen unsere Teilnehmer zusammen mit den Mädchen der Albert-Schweizer-Realschule Böblingen ins Waiblinger Hallenbad an.
Bild 3
Um 10.30 Uhr wird das Becken zum Einschwimmen freigegeben
Bild 4
Unsere Mädchen sind schon bereit für den Start über 50 m Rücken,...
Bild 5
...während sich die Jungs noch in der Vorbereitungsphase befinden.
Bild 6
Zwischen den anstrengenden Einsätzen im Wettkampfbetrieb kommt der Spaß im Nichtschwimmerbecken nicht zu kurz.
Bild 7
Nach Umbesetzungen und persönlichen Leistungssteigerungen verbessert unser Jungenteam seine Gesamtzeit um über 30 Sekunden und schiebt sich in der Endabrechnung – nach der fünftbesten Meldezeit- mit 13:44,8 Minuten auf einen tollen dritten Platz in der Wettkampfklasse III.
Bild 8
Durch Verletzungspech gehandicapt können unsere Mädchen trotzdem ihre Meldezeit vom Kreisfinale um fünf Sekunden auf 12:58,8 Minuten verbessern und freuen sich über die Vizemeisterschaft.
Bild 9
Für das Gymnasium Unterrieden starteten Rosaly Mäule, Nele Beilner, Marla Grözinger, Lina-Sophie Sluyterman, Lena Liebermann, Lili Schwab, Tanja Schwarz, Vanessa Bretz, Alex Schlenstedt, Leonhard Botsch, Jan-Niklas Heindel, Philipp Schlenstedt, Markus Vetter, Leon Simonis, Luke Nonnenmann, Phil Stahlhut und Sebastian Proffen.
 
Bericht, Bilder: M. Ilgenfritz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.