Interner Bereich

Teambuilding-Woche der 8. Klassen: Die Klasse funktioniert wie ein Uhrwerk

Sich (spielerisch) besser kennenlernen und als Klasse zusammenwachsen, ist das Ziel der Teambuilding-Woche für die neuen 8. Klassen. Dafür überlegten sich die beteiligten Kolleginnen und Kollegen ein abwechslungsreiches und lehrreiches Programm unter der Projektleitung von Eva Jeschke. Wir danken den beteiligten Kolleginnen und Kollegen Herrn Lauber, Frau Maly, Frau Bucher, Herrn Grünwald, Frau Rupp und Frau Jeschke für Ihren Beitrag.

Die Schülerin Mathilda Alm (8d) schildert uns ihre Eindrücke der Woche:

Improvisationstheater

Am Montag den 27.9.2021 trafen wir, die Klasse 8d, uns nach der zweiten Stunde in der Turnhalle zu unserem ersten Teil der Teambuildingtage, dem Improvisationstheater. Bei Herr Lauber und Frau Maly begannen wir uns langsam mit unterschiedlichen Spielen zur Körpersprache aufzuwärmen. Das war für viele von uns schon einmal sehr lustig, egal ob es ,,Be my Fan” oder ,,Lauf als…” oder eine der anderen Spiele war, es wurde überall viel gelacht und hin und wieder auf einmal etwas gejubelt. Was mir persönlich sehr in Erinnerung geblieben ist, ist ,,Freeze!” In diesem Spiel ging es darum, dass immer drei Personen in der Mitte eine ausgedachte Szene mit möglichst viel Gestik und Mimik spielen mussten, und immer wieder eine Person ,,Freeze!” rufen konnte und diese drei Personen in der Mitte dann sofort wie eingefroren stehen bleiben mussten. Die Person die ,,Freeze” gerufen hatte, musste dann in die Mitte gehen und eine Person antippen, die dann durch die Person ersetzt wurde, die die ausgewechselte Person angetippt hatte. Sobald diese Person dann die exakte Position eingenommen hatte ging es weiter und die neue Person musste dann eine völlig neue Geschichte erfinden, die allerdings immer noch zu der Position passen musste, welche von der letzten Runde noch von den Spielern ausgeführt wurde. Es war unfassbar lustig, und es passierte nicht selten vor, dass sich alle vor Lachen auf dem Boden wälzten.

Stadttour Stuttgart

Am nächsten Tag ging es weiter, um 8:30 Uhr trafen wir uns am Bahnhof in Maichingen um mit Frau Rupp und Frau Meschner nach Stuttgart zu fahren. Dort stand eine Stadttour an, bei dem es jedoch nicht um neue Gebäude oder die Geschichte von Stuttgart ging, sondern um die andere Seite der Stadt. Treffpunkte von Drogenabhängigen, Frauenwohnheime und Vesperkirchen, all das wurde uns gezeigt. Zwei Stunden wanderten wir durch die Stadt und es war recht interessant zu hören, wie das alles ablief. Nach der offiziellen Tour durften wir selbst noch die Stadt in kleinen Gruppen erkunden. So saßen viele verstreut am Schlossplatz und beobachteten dort die viele Menschen, während der ein oder andere Crêpe oder Baumkuchen verzehrt wurde. Schließlich trafen alle jedoch wieder am vereinbarten Treffpunkt ein und wir machten uns per Bahn wieder zurück auf den Weg nach Maichingen.

GPS Tour

Teambuilding 2021 2

Zwei Tage später, einen Donnerstag, den 30.10.2021, trafen wir uns wieder um 7:40 Uhr, dieses Mal im Klassenzimmer. Doch nicht zum Unterricht, heute stand eine GPS Tour auf dem Plan. Kurz darauf waren die Gruppen eingeteilt und die GPS Geräte eingestellt, doch das war noch nicht alles. Denn das Ziel der Tour war nicht nur den Treffpunkt zu erreichen, sondern auch auf dem Weg dorthin, unterschiedliche Rollen zu spielen. So wurde immer eine Gruppe von Menschen, einer aus jeder Gruppe, aus dem Klassenzimmer geholt und in seine Rolle eingeweiht. Nachdem alle Rollen eingewiesen wurden, wurde alle Gruppen die ersten Koordinaten gegeben und im Abstand von 10 Minuten losgeschickt. Und dann ging es los. Fast eine Stunde spazierten wir so durch Wälder und Straßen, bis wir zu unserem ersten Ziel kamen. Dort gab es eine Rechenaufgabe und etwas zum Suchen, bevor wir weiter laufen konnten. Die Rechenaufgabe gab uns die neuen Koordinaten, die andere Aufgabe war unser Teil, den wir zum Grillen, nach der Tour mitbringen sollten. Zum Glück lösten alle ihre Aufgaben richtig und so waren alle nach etwa drei weiteren Stunden am Treffpunkt. Dort begannen einige dann fleißig und mit viel Grillanzündern das Feuer zu entfachen, während die anderen entweder eine Art Volleyball oder Räuber und Gendarm begannen zu spielen. Nach vielem Wedeln mit beinahe allem was uns in die Hände kam, brannte auch das Feuer und wir konnten die Kartoffeln schließlich in die heiße Glut legen. So waren diese nach etwa einer halben Stunde fertig und alle fielen über die Grillkartoffeln her. Ein paar hatten sogar Marshmallows mitgebracht und so gab es als Nachtisch S'mores. Als dann alle satt und zufrieden waren, machten wir uns schließlich wieder auf den Weg zurück zur Schule und von dort aus dann auf den Weg nach Hause.

Kooperation und Teambuilding

Teambuilding 2021 1

Am letzten Tag der Teambuilding Woche hatten wir Kooperation und Teambuilding bei Grüni und Kim. Nachdem wir uns alle mit einer Runde Völkerball aufgewärmt hatten, kamen wir zu einer meiner Lieblingsübungen der kompletten Woche. Wir mussten uns gegenseitig über eine Mauer aus aufeinandergestapelten Kasten helfen, und das so schnell wie möglich, denn nur die andere Seite war sicher vor dem Moor, dass sie immer weiter ausbreiten. Aber bei uns war das überhaupt kein Problem. Keine fünf Minuten später hatten wir uns einen Plan ausgedacht und begonnen, den ersten über die knapp zwei Meter hohe Mauer zu helfen. Die Idee war simpel, die, die zu klein waren oder es nicht aus eigener Kraft schafften hinüber zu klettern, wurde mit Räuberleiter geholfen. Die, die es selbst konnten, blieben bis zum Schluss und halfen denen, die es nicht konnten. Es war wirklich schön zu spüren, wie die ganze Klasse wie ein Uhrwerk funktioniert hat und jeder auf den anderen geachtet hat, gerade auch, als die Mauer immer höher wurde, am Ende war sie knapp zwei Meter vierzig hoch! Doch alles hat geklappt und jeder ist ohne Probleme hinübergekommen. Danach haben wir weitere Spiele zur Vertrauensbildung und Teamwork gespielt, zum Beispiel konnte sich jeder einmal der wollte, auf den Rücken legen und sich dann von der kompletten Klasse auf den Händen tragen lassen.

Teambuilding 2021 4

Teambuilding 2021 3

Für mich haben diese Teambuilding Tage viele schöne und lustige Erinnerungen mit meiner Klasse gebracht und ich denke jeder hat sich etwas mehr kennengelernt. Auch manche Lehrer, die mit uns an den einzelnen Tagen waren, hat man mehr kennengelernt. Alles in allem war es eine sehr schöne und lehrreiche Woche.

Text: Mathilda Alm (8d)
Bilder: Eva Jeschke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.