Interner Bereich

WSB-Schule

Das baden-württembergische Gesamtkonzept der "Sport- und bewegungsfreundlichen Schule" wurde im Jahr 2000 durch die Schulsportoffensive weiterentwickelt, unter anderem durch das Projekt „Grundschule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt" (GSB).

In den letzten Jahren haben die Erkenntnisse und Hinweise zugenommen, dass die positiven Ergebnisse durch mehr Bewegung im Schulalltag nicht nur für die Grundschule zutreffen, sondern auch auf die Schulzeit in weiterführenden Schulen übertragbar sind.

Dabei ist vor allem die vorteilhafte Wirkung von Bewegung und Sport auf kognitive Prozesse wie Lernen in den Fokus gerückt.

Zunächst erprobten dreizehn weiterführende Schulen aus Baden-Württemberg als Pilotschulen im Schuljahr 2009/10 das Konzept einer weiterführenden Schule mit sport- und bewegungserzieherischem Schwerpunkt (WSB).

Die WSB-Initiative wurde den weiterführenden Schulen in Baden-Württemberg im März 2010 im Rahmen eines Kongresses zum Thema „Schule braucht Rhythmus und Bewegung" vorgestellt.

Weiterführende Schule konnten sich nun auf den Weg machen, sich in einem Schulentwicklungsprozess zu einer WSB-Schule mit Zertifikat, zu entwickeln. Das Zertifikat zeichnet somit Schulen aus, die vielfältig Bewegung und Sport im Schulalltag und im Unterricht umsetzen.

Wenn Sie mehr über das WSB-Zetrifikat erfahren möchten, klicken Sie hier:

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.